Grüne Falafel mit schnellem Krautsalat und Hummus
[vegan, glutenfrei]

Könnte ich dir auch beinahe täglich Falafel servieren? In der Mensa in Aachen gab es an der Gemüsetheke immer Falafel. Es waren zwar nicht die besten Falafel, die ich je gegessen habe, aber irgendwie sind sie doch immer wieder auf meinem Teller gelandet. Meine Liebe zu Falafelbällchen ist nicht in der Mensa entstanden - ich weiß allerdings auch nicht mehr wann - aber sie ist noch immer groß! Darum gibt's heute ein Rezept für grüne Falafel!


Grüne Falafel mit schnellem Krautsalat und Hummus [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Gut, ich könnte auch mit einem klassischen Rezept starten. Vor längerer Zeit habe ich jedoch mal Schälerbsen gekauft und daraus entstand dann dieses Falafelrezept. Zuvor hab ich verschiedene Falafelvarianten ausprobiert und hab dafür immer gekochte Kichererbsen verwendet. Das klappt auch gut, allerdings werden die Bällchen im Ergebnis weicher als Falafel wie man sie kennt. Dann habe ich gelesen, dass man die Kichererbsen im Original gar nicht kocht, sondern nur für mehrere Stunden einweicht und anschließend weiterverarbeitet.

Ich hatte also halbe Schälerbsen gekauft und wusste noch nicht so recht, was ich damit kochen soll. Kombiniert mit den neuen Informationen zu Falafel ergab sich auf einmal ein Bild im Kopf: grüne Falafel!


Grüne Falafel mit schnellem Krautsalat und Hummus [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Meine Devise ist ja, so vielfältig wie möglich zu kochen. Kichererbsen esse ich schon ziemlich oft, da ist es immer hilfreich, wenn ich Ideen für andere Hülsenfrüchte habe. Zumal Falafel und Hummus eine Symbiose sind und klassisches Hummus nun mal auch aus Kichererbsen besteht.

Die Basis für dieses Falafel bilden folglich grüne Schälerbsen. Ihr Nährstoffprofil ist sehr interessant: 41g Kohlenhydrate, 23g Eiweiß, 17g Ballaststoffe und nur 1,4g Fett pro 100g und etwa 300 kCal.


Grüne Falafel mit schnellem Krautsalat und Hummus [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Die Falafel werden zudem auf köstliches Hummus gebettet und dazu serviere ich einen schnellen Krautsalat aus Spitzkohl. Spitzkohl ist vom Blatt her weicher und feiner als normaler Weißkohl und schmeckt lieblicher. Wenn man also auf die Schnelle einen Krautsalat zubereiten will, ist Spitzkohl sehr vorteilhaft.

Alle drei Rezepte - Falafel, Hummus und Krautsalat - sind denkbar einfach! Du kannst die Falafel im Ofen backen oder in der Pfanne braten. Das Hummusrezept ergibt eine milde Variante. Hier kannst du nach Belieben zum Beispiel rohen oder gerösteten Knoblauch zugeben. Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen!


Grüne Falafel mit schnellem Krautsalat und Hummus [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Grüne Falafel mit schnellem Krautsalat und Hummus [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Was ist deine liebste Falafel Kombi? Schreib mir doch in den Kommentaren oder auf Instagram. Ich freue mich, wenn du deinen nächsten Falafel-Moment mit dem Hashtag #gruenemixtion mit mir teilst!

Grüne Falafel mit schnellem Krautsalat und Hummus

2-3 Portionen. Zubereitungszeit: 30 Minuten. Backzeitzeit: 15 Minuten.
Rezeptkennzeichnung: Vegan Rezeptkennzeichnung: Glutenfrei Rezeptkennzeichnung: Laktosefrei

Zutaten

    Für die Falafel:
  • 140g grüne Schälerbsen, eingeweicht
  • 35g Sesam oder Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Kreuzkümmel, ganz
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 1/2 TL Schwarzkümmel, ganz
  • 1 große Prise Salz + Pfeffer
  • 1-2 Zweige frische Minze

  • Für den Krautsalat:
  • 1 kleiner Spitzkohl (300-400g)
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Apfelessig
  • 2 TL Olivenöl
  • Frische Kräuter nach Belieben

  • Für das Hummus:
  • 200g gegarte Kichererbsen
  • 30g Tahin
  • 1 EL Leinöl
  • 2 EL Olivenöl
  • 50g Wasser
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

    Vorbereitung:
  • Schälerbsen über Nacht oder min. 8h einweichen.

  • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Eingeweichte Schälerbsen in ein Sieb abgießen und zusammen mit den restlichen Zutaten (Sesam/Sonnenblumenkerne, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Koriander, Schwarzkümmel und frischer Minze) zu einer gleichmäßigen Masse pürieren.
  • Mit einer kleinen Eiszange (1/36) 10 Portionen abnehmen und die Bällchen auf ein Backblech setzen.
  • Falafel für 15 Minuten backen.
  • Zwischenzeitlich den Krautsalat zubereiten. Den Spitzkohl waschen und 2x längs halbieren und den Strunk entfernen.
  • Spitzkohl in feine Streifen schneiden und in einer Schüssel mit Apfelessig, Olivenöl und Salz 2-3 Minuten mit den Händen kneten.
  • Der Spitzkohl sollte sich anschließend schön weich anfühlen. Abschmecken und optional frischen Schnittlauch hinzugeben.
  • Für das Hummus Kichererbsen, Tahin, Öle, Wasser, Salz und Pfeffer in ein Gefäß füllen und zu cremigem Mus pürieren. Zum Schluss abschmecken und ggf. nachwürzen.


Alles anrichten und genießen!