Beerige Bliss Balls [vegan & glutenfrei]

Hier kommt eine Last-Minute Idee für Valentinstag. Eigentlich wollte ich zu diesem Anlass kein besonderes Rezept entwickeln, aber nun sind diese beerigen Bliss Balls am Wochenende spontan entstanden und entzückend lecker geworden. Wenn sich durch diese gesunden Pralinen also ein bisschen Liebe verteilen lässt, sollten wir die Möglichkeit nutzen! Zu viel Liebe hat ja noch niemandem geschadet ;)


Beerige Bliss Balls [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Bliss bedeutet übrigens Glückseeligkeit. Das finde ich für so eine kleine Praline sehr passend, denn für einen Moment verspürt man durch ihren Genuss tatsächlich Glückseeligkeit! Und weißt du was an diesem Spontan-Rezept so gut ist? Es ist so verdammt einfach und schnell gemacht! Du brauchst nur einen Mixer oder Pürierstab + Gefäß mit Abdeckung und ein paar gesunde Zutaten, die in der Kombination einfach unglaublich lecker schmecken.


Beerige Bliss Balls [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Wenn du gleich oder morgen noch eine Einkaufsrunde machst, dann guck doch mal im Bioladen oder Reformhaus (vielleicht auch dm, ich hab's bei Norma entdeckt) vorbei und halte nach Beerenpulver in Rohkostqualität in einer "Superfood"-Ecke Ausschau. Ich habe einen Beerenmix verwendet, aber eine Sorte Beeren schmeckt mit Sicherheit auch sehr lecker. Probiere Aroniapulver oder eine Mischung aus Aronia, Hagebutte, Hibiskus oder was dich anspricht.

Aber nimm nicht zu viel Pulver, denn all diese Beeren werden vor allem durch ihren hohen Vitamin C-Gehalt als Superfoods bezeichnet und das schmeckt in solch einer konzentrierten Form sauer!

Falls du nicht fündig wirst - keinen Stress! Das Gute an diesen Bliss Balls ist, ist dass sie auch ohne Beeren herrlich schmecken! Du könntest auch einen Teil der Datteln (sagen wir 20g) durch Cranberries ersetzen.


Beerige Bliss Balls [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Für die Pralinen brauchst du ansonsten lediglich Haferflocken, Cashewkerne, Kokosraspel und Datteln. Wenn dir neun Stück zu wenig sind, verdoppel das Rezept. Du kannst auch einen Teil der Bliss Balls einfrieren und erst bei Nachschubbedarf wieder aus dem Eis holen. So kannst du deinen Moment der Glückseeligkeit auch ganz unabhängig vom Valentinstag zelebrieren!


Beerige Bliss Balls [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Beerige Bliss Balls

9 Stück. Zubereitungszeit: 10 Minuten.
Rezeptkennzeichnung: Vegan Rezeptkennzeichnung: Glutenfrei Rezeptkennzeichnung: Laktosefrei

Zutaten

  • 50g Haferflocken
  • 25g Cashewkerne
  • 25g Kokosraspel
  • 60g Datteln, entsteint (Deglet Nour)
  • 2 TL rohköstliches Beerenpulver
  • 1 EL (10g) pflanzliche Milch
  • Optional: 1 TL Beerenpulver zum Verzieren.

Zubereitung

  • Haferflocken, Cashewkerne und Kokosraspel in einen Mixer geben und für ein paar Sekunden zu Mehl mahlen.
  • Das Beerenpulver (z.B. von Lebepur) hinzumischen.
  • Zuletzt die Datteln und pflanzliche Milch hinzugeben und zu einem Teig mixen. Sei mit der Flüssigkeit sehr vorsichtig!
  • Wenn der Teig nicht bröselt, kaum klebt und sich gut formen lässt, dann ist die Konsistenz richtig.
  • In 9 Portionen aufteilen und Kugeln in den Handflächen rollen.
  • Für's Auge kannst du die Bliss Balls noch in Beerenpulver wälzen.
  • Kurz kühlen und genießen! ;)