Rohköstliche Dominosteine [vegan & glutenfrei]

Bist du schon in Weihnachtsstimmung? Ich war gestern schon ein wenig überrascht, dass es bereits der 3. Adventssonntag war. Irgendwie ist die Adventszeit bisher noch nicht so recht bei mir angekommen. Aber was nicht ist kann ja noch werden. Vielleicht kann mein neues Rezept für rohköstliche Dominosteine dazu beitragen?! Sie sind auf alle Fälle verdammt lecker und mit dem Rezept lassen sich genügend Dominosteine herstellen, um die nächsten Tage in Weihnachtsstimmung zu kommen. ;)


 [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Die Idee, Dominosteine in einer veganen, glutenfreien und rohköstlichen Variante herzustellen, kam mir in Lissabon. Immerhin wurde dort Weihnachtsmusik in den Shopping Zentren und Restaurants gespielt. Und die coolen veganen Restaurants, die ich besucht habe, haben den kreativen Ideenbrunnen zum sprudeln gebracht!

Also habe ich die vergangene Woche, zurück in München, dazu genutzt, meine Ideen zu testen. Und ich muss sagen, die Dominosteine schmecken fantastisch! Alle drei Schichten kann man ganz leicht von Grund auf selbst herstellen. Dominosteine bestehen aus einer Lebkuchenschicht, Fruchtgelee und Marzipan. Außerdem darf der dekadente Schokoladenüberzug natürlich nicht fehlen!


 [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Zugegeben, ein wenig Geduld ist nötig, um am Ende viele kleine Dominosteine zu erhalten. Aber diese Mühe sind sie definitiv wert. Zudem machen sich die rohköstlichen und veganen Dominosteine wunderbar als Weihnachtsgruß der besonderen Art! Damit machst du Freunden, Nachbarn, Kollegen oder der Familie ganz bestimmt eine Freude.

Also der Lebkuchenboden wird aus Haferflocken, Weinbeeren (Rosinen), Tahin und natürlich Lebkuchegewürz gemixt. Das tolle an diesem Rezept ist, dass du jede Schicht der Dominosteine auch einzeln verwenden kannst. Aus dem Lebkuchenteig lassen sich nämlich ganz easy rohköstliche Lebkuchen Pralinées rollen!


 [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Der Fruchtgelee wird für die Dominosteine aus Orangen zubereitet. Ich finde, es gibt kaum eine andere Kombination als Lebkuchen, Orange und Schokolade, die so nach Weihnachten schmeckt. Als Bindemittel verwende ich gemahlene Chiasamen. Auf diese Weise lässt sich jedoch auch jede andere Marmelade oder Gelee herstellen, um sie als Brotaufstrich zu genießen!

Ob es Marmelade oder Gelee wird hängt lediglich von der Menge der Chiasamen ab. Und du kannst jedes beliebige Obst verwenden! Das Besondere ist, dass diese Marmelade nicht erhitzt wird und auch keinen Gelierzucker braucht, wie es bei herkömmlichen Marmeladen oder Gelees der Fall ist. Du brauchst einfach nur frisches Obst pürieren und mit gemahlenen Chiasamen verrühren, kurz warten und kannst dann direkt reuelos schlemmen! Das wäre doch sicher auch eine schöne Idee für den weihnachtlichen Frühstückstisch, oder?


 [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Zurück zu den Dominosteinen. Jetzt fehlt nur noch die Marzipanschicht. Ich habe für das Rezept zum ersten Mal Marzipan selbergemacht und ich frage mich, warum ich es nicht schon früher ausprobiert habe. Denn es ist so einfach! Du kannst sogar die Menge an Zucker selber beeinflussen. Für Marzipan benötigst du nur Puderzucker und Mandeln. Diese müssen blanchiert sein. Entweder kannst du direkt blanchierte Mandeln kaufen oder du blanchierst die selber.

Mandeln zu blanchieren, ist auch alles andere als schwierig. Je nach Menge, kann es allerdings zur Geduldsprobe werden. Ich bin ein Mensch mit einer großen Portion Geduld und habe schon als Kind immer die dankenswerte Aufgabe des Mandeln-Blanchierens von meiner Mutter zugeschoben bekommen. :D Aber glücklicherweise brauchen wir für die Dominosteine nur 100g Mandeln. Das geht ratzfatz. Du gibst die ganzen Mandeln in eine Schüssel und übergießt sie mit kochendem Wasser, sodass alle Mandeln gut mit Wasser bedeckt sind. Dann wartest du 10 Minuten, gießt das Wasser ab und drückst die Mandeln aus der mittlerweile weichen Schale. Man drückt vom bauchigen Teil der Mandel Richtung Spitze. Wenn du immer mehrere Mandeln auf einmal in die Hand nimmst, geht's ganz flott.

Und jetzt wünsche ich ganz viel Freude mit dem Rezept. Lass mich wissen wie es dir gefällt!


 [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de


 [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Rohköstliche Dominosteine

40-50 Stück. Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden.
Rezeptkennzeichnung: Vegan Rezeptkennzeichnung: Glutenfrei Rezeptkennzeichnung: Laktosefrei

Zutaten

    Lebkuchenboden:
  • 100g Haferflocken
  • 100g Weinbeeren (Rosinen)
  • 40g Tahin
  • 15g Sojamilch
  • 1 TL Lebkuchengewürz

  • Orangen-Gelee:
  • 1 geschälte Orange (200g)
  • 20g Chiasamen, fein gemahlen

  • Marzipan:
  • 100g blanchierte Mandeln
  • 60g Puderzucken

  • 300g Zartbitter Kuvertüre

Zubereitung

  • Als erstes die Chiasamen in einem Mixer fein mahlen. In eine Schüssel umfüllen und beiseite stellen.
  • Haferflocken im Mixer zu feinem Mehl mahlen. Die Rosinen, Tahin, Lebkuchengewürz und Sojamilch hinzugeben und zu einem glatten Teig mixen. Die Masse sollte zusammenhalten, aber nicht sehr kleben.
  • Den Teig auf ein Pergamentpapier zu einem Rechteck mit einer Höhe von etwa 1/2 cm ausrollen. Anschließend ins Eisfach legen. Zum leichteren Schneiden später, empfiehlt es sich, den Teig nach dem Kühlen auf ein neues Pergamentpapier zu legen.
  • Zwischenzeitlich Wasser kochen und die Mandeln damit übergießen, falls du die Mandeln selbst blanchierst.
  • Den Mixer umspülen. Die geschälte Orange pürieren. Das Fruchtpüree in ein Schälchen geben und die gemahlenen Chiasamen untermischen. Für einige Minuten stehen lassen.
  • Das Wasser der Mandeln wegschütten und Mandeln blanchieren.
  • Den Lebkuchenteig aus dem Eisfach nehmen und den Orangen-Gelee gleichmäßig darauf verstreichen. Wieder ins Eisfach legen.
  • Ggf. blanchierte Mandeln trocken tupfen. Den Mixer erneut umspülen. Die Mandeln im Mixer zu feinem Mehl mahlen. Anschließend den Puderzucker hinzugeben und einige Sekunden weiter mixen bis Marzipan entstanden ist.
  • Die Kuvertüre in einem Topf auf einem Wasserbad langsam auflösen. Das Wasserbad nur auf kleine Hitze stellen.
  • Das Marzipan auf einem Pergamentpapier zu einem Rechteck der Größe des Lebkuchenteiges ausrollen. Falls es nicht auf Anhieb funktionieren sollte, lass das Marzipan im Eisfach kurz kühlen.
  • Alles aus dem Eisfach nehmen und die Marzipandecke vorsichtig auf den Orangen-Gelee stürzen, sodass das Pergamentpapier oben liegt und einfach abgezogen werden kann.
  • Um den Teig in Würfel schneiden zu können, alles nochmals im Eisfach kühlen. Es erleichtert das Auseinandernehmen der geschnittenen Würfel.
  • Wenn die Würfel geschnitten sind, verteile sie auf Pergamentpapier, um besser mit einer Gabel unter jeden Würfel zu kommen.
  • Jeden Würfel in die vollständig geschmolzene Kuvertüre tunken und gleichmäßig kuvertieren. Dominostein auf ein Pergamentpapier setzen und trocknen lassen.


Einfach selber genießen oder kleine Genussmomente verschenken! ;)