Erdmandel Chocolate Chip Cookies [vegan & glutenfrei]

Oh my! Diese Kekse! Die spontane Lust auf Kekse hat zu dieser Kreation geführt. Ein absoluter Volltreffer! Nicht nur total leckere, sondern auch ziemlich unkonventionelle Kekse, die selbstverständlich ein Plus an gesundheitlichem Mehrwert mitliefern. Alles zusammengerechnet = reueloser Keksgenuss!


Erdmandel Chocolate Chip Cookies [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Die wichtigste Zutat für die Kekse sind Erdmandeln. Falls du die noch nicht kennst, lohnt es sich, sie zu entdecken! Erdmandeln sind keine Nüsse, wie man anhand des Namen erwarten würde, sondern die Knollen eines Grasgewächs. Aufgrund dessen sind Erdmandeln nussallergikerfreundlich und haben auch etwas andere Eigenschaften als Nüsse: sie bestehen ca. zu 30% aus Ballaststoffen, zu 30% aus Kohlenhydraten, zu 25 % aus Fett und zu 5% aus Eiweiß.

Der hohe Anteil an Ballaststoffen und die vielfältig enthaltenen Mineralstoffe und Vitamine sind besonders wertvoll. Die Ballaststoffe sorgen für ein vergrößtertes Volumen der zerkauten Nahrung im Darmtrakt. So bewirken sie ein erhöhtes Sättigungsgefühl, tragen zudem dazu bei, dass weniger Insulin für die Verdauung freigesetzt wird und regen darüber hinaus die Darmtätigkeit an.

Durch den regelmäßigen Verzehr von Erdmandeln kannst du also die natürlichen Reinigungsvorgänge des Darms verbessern und gleichzeitig deiner Mahlzeit eine langanhaltende Sättigungskomponente hinzufügen.


Erdmandel Chocolate Chip Cookies  [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Ok, ich hoffe, ich habe dich jetzt nicht verschreckt und du hast immer noch Appetit auf Kekse?! :D

In der letzten nu3inider-Box, hat mir nu3 ganze, getrocknete Erdmandeln geschickt. Darüber habe ich mich total gefreut, weil ich Erdmandeln in gemahlener Form zwar seit einigen Jahren regelmäßig zu meinem Frühstück hinzufüge, sie aber noch nie als ganzes Früchtchen gegessen hatte. Und ich finde, es ist ein leckeres und lustiges Erlebnis, ganze Erdmandeln zu essen. Denn im Innern schmecken sie richtig süß und in den äußeren Schichten eher nussig. Außerdem befinden sich in den Randschichten die vielen Ballaststoffe, weshalb sich ein lustiges Gefühl im Mund entwickelt. Teste mal selbst!


Erdmandel Chocolate Chip Cookies  [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Nun war zudem mein Ehrgeiz geweckt, mal etwas anderes aus den Erdmandeln zu machen. Ich habe mich auch daran erinnert, dass ich im Supermarkt auf Mallorca schon mal Erdmandelmilch entdeckt habe. (Und dem Paket lag ein Rezept für Erdmandelmilch bei.) Also, zwei Dinge mussten getestet werden: selbstgemachte Erdmandelmilch und Erdmandel Chocolate Chip Cookies!

Das funktioniert alles in einem Durchgang. Wie genau, das liest du im Rezept! Und falls du keine Lust auf die Milch hast, kannst du auch die zweite Variante probieren. Dann lässt du einfach die 50g Buchweizenmehl weg, damit es nicht zu krümelig wird.

Übrigens: die Kekse sind nur mit 8! Datteln gesüßt. Aber durch die natürliche Süße der Erdmandeln, fällt nicht auf, dass kein zusätzlicher Zucker verwendet wird!


Erdmandel Chocolate Chip Cookies  [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Erdmandel Chocolate Chip Cookies

15 Kekse. Zubereitungszeit: 15 Minuten. Backzeit: 20 Minuten.
Rezeptkennzeichnung: Vegan Rezeptkennzeichnung: Glutenfrei Rezeptkennzeichnung: Laktosefrei

Zutaten

  • 200g Erdmandelpüree
  • 50g Buchweizenmehl
  • 50g Cashewbruch
  • 50g grob gehackte Zartbitter Schokolade
  • 50g gehackte, entsteinte Datteln
  • 50g Kokosöl (Zimmertemperatur)
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • Prise Salz

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • 2 Varianten, um Erdmandelpüree herzustellen:

    1) Mixe 145g ganze Erdmandeln mit 700ml Wasser für 1 Minute auf höchster Stufe deines Mixers. Anschließend gießt du die Mischung durch ein sehr feinmaschiges Sieb. So erhälst du Erdmandelmilch! Drücke das Erdmandelpüree mit der Rückseite eines Löffels gegen das Sieb, sodass möglichst alle Flüssigkeit entweicht. Es sollten 200g Püree übrig bleiben.

    2) Verrühre 145g gemahlene Erdmandeln mit 55g Wasser und lass das Buchweizenmehl weg.

  • Wenn du das Erdmandelpüree gewonnen hast, kannst du alle restlichen Zutaten dazugeben und alles kräftig vermengen.
  • Steche nun mit einem Esslöffel 15 gleichgroße Portionen ab und rolle Kugeln in den Händen. Drücke die Kugeln flach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  • Kekse für etwa 20 Minuten auf 175°C backen.
  • Für 10-15 Minuten Auskühlen lassen, dann genießen!


Die Kekse halten sich ein paar Tage, sind aber frisch am Besten! ;)