Weihnachtsmenü Vorspeise:
Grünkohl-Salat mit Avocadostreifen, Granatapfelkernen und Balsamico-Vinaigrette

Am vergangenen Freitag war ich beim Blogger-Adventscafé von Galeria Kaufhof. Dort hatten wir u. a. ein kleines Coaching zu Stressmanagement. Eines der Themen war dabei, welche Dinge in der Weihnachtszeit Stress auslösen können. Und da kam der Einwand, dass das viele Essen eine Belastung darstellen kann. Für mich war eigentlich sofort klar, dass Essen keine Belastung sein darf. Schon gar nicht an Feiertagen, an denen das gemeinsame, ausgiebige Essen oft der Mittelpunkt von Familienbesuchen darstellt. Darum habe ich ein Weihnachtsmenü kreiert, das definitiv nicht belastet: vegan, glutenfrei und super gesund!


Grünkohl-Salat [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Heute geht es mit der Vorspeise meines 3-Gänge-Menüs los. Frischer Grünkohl spielt hierbei die Hauptrolle! Avocado und Granatapfel die nicht unwesentliche Nebenrolle. Denn soviel vorneweg: Allein der Vorspeisen-Salat ist ein wahres "Superfood"!

Wenn du Grünkohl hörst, dann denkst du sicher als erstes an das klassische deutsche Grünkohl-Gericht mit Wurst und Kartoffeln. Grünkohl kann aber noch viel mehr! Vielleicht hast du schon von dem "Kale-Wahn" aus den englischsprachigen Ländern mitbekommen. Die neuendeckte Liebe zu Grünkohl ist auf jeden Fall nicht unberechtigt.

Grünkohl ist nämlich vollgepackt mit Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen, Antioxidantien, Ballaststoffen, Omega-3 & Omega-6 Fettsäuren und Protein! Prozentual gesehen, ergeben sich die Kalorien von 100g Grünkohl zur Hälfte aus Protein. Insgesamt ist Grünkohl mit 45 kCal/100g jedoch kalorienarm.


Frischer Grünkohl [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Für diesen Salat wird der Grünkohl außerdem roh verwendet. Wie du vielleicht auf dem Foto erkennen kannst, ist frischer Grünkohl aber sehr robust. Daher werden die grünen Blätter "massiert". Dafür gibt man etwas Zitrussaft, Salz und Öl zum Grünkohl und knetet ihn für wenige Minuten. Dadurch werden die Blätter weicher. Man bricht die Zellstruktur also leicht auf und macht ihn besser verdaulich. Der Kohl erscheint anschließend auch noch grüner!

Neben der Balsamico-Vinaigrette geben Avocado und Granatapfelkerne Geschmack und weitere Gesundheitspluspunkte in die Salatschüssel! Denn Avocados enthalten viele ungesättigte Fette, die dazu beitragen sollen, den Cholesterinspiegel zu senken. Vor allem aber schmecken Avocados und Granatapfelkerne richtig gut!


Grünkohl-Salat [vegan, glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Grünkohl-Salat mit Avocadostreifen, Granatapfelkernen und Balsamico-Vinaigrette

6 Portionen. Zubereitungszeit: 30 Minuten.
Rezeptkennzeichnung: Vegan Rezeptkennzeichnung: Glutenfrei Rezeptkennzeichnung: Laktosefrei

Zutaten

  • 400g frischer Grünkohl (mit Stiel)
  • 2 reife Avocados
  • 1 Granatapfel
  • Saft von 1 Orange
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Olivenöl

  • Balsamico-Vinaigrette:
  • 8 EL Olivenöl
  • 3 EL Aceto Balsamico di Modena I.G.P
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1/2 TL Thymian
  • Prise Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Grünkohl waschen und die Blätter vom Stiel rupfen. Das geht gut mit zwei Fingern.
  • Die Grünkohlblätter in einer großen Schüssel sammeln.
  • Die Orange auspressen und den Saft zusammen mit je 1 TL Salz und Olivenöl zum Grünkohl geben.
  • Die Blätter nun etwa 5 Minuten kneten. Hierzu am besten immer eine Menge Grünkohl in beide Hände nehmen und zusammendrücken.
  • Du wirst eine Veränderung der Blätter wahrnehmen.
  • Den Granatapfel vorsichtig einritzen, sodass du ihn halbieren und dann vierteln kannst. Dazu nur die Schale einige Millimeter tief einritzen und dann mit beiden Händen auseinander brechen. So verhinderst du, dass die Kerne angeschnitten werden und der Saft sprizt.
  • Jetzt können die Kerne herausgelöst werden.
  • Für die Vinaigrette: Alle Zutaten in ein Gefäß geben und mit einem Schneebesen verquirlen.
  • Zuletzt die Avocado halbieren und schälen. Dann längs in dünne Streifen schneiden.
  • Alle Teller anrichten und mit Vinaigrette beträufeln.


Guten Appetit! ;)