Ratatouille mit dicken Bohnen und krossem Tofu

Ratatouille zählt für mich zu den besten Sommergerichten. Man kann es warm oder kalt genießen, solo oder als Beilage zum Grillen. Es ist schön leicht und voller sommerlicher Aromen! Ich habe hier ein Ratatouille Rezept mit einer alten und zu unrecht vergessenen Zutat für dich.


Ratatouille mit dicken Bohnen und krossem Tofu - vegan und glutenfrei

Dieses Ratatouille aus dem Ofen ist mit dicken Bohnen gespickt. Die waren früher ein sehr beliebtes Gemüse. Die Kerne sind buttrig, haben aber kaum Fett, einen hohen Eiweißanteil und wenig Kalorien. Es ist zwar ein bisschen aufwendiger, dicke Bohnen zuzubereiten, aber sie schmecken echt lecker und sind reich an Nährstoffen.


Dicke Bohnen

Ich wollte immer schon mal ausprobieren, ob Tofu auch lecker schmeckt, wenn man ihn im Ofen gart. Und es funktioniert tatsächlich! Ich habe hierfür 200g Tofu und eine kleine Auflaufform verwendet. Die Form sollte deswegen nicht zu groß sein, damit immer ein Teil der Tofuwürfel Kontakt zum Öl hat. Das ist quasi eine Light-Fritteuse. ;)


Ratatouille mit dicken Bohnen und krossem Tofu - vegan und glutenfrei

Frische Kräuter bringen immer gleich so viel Aroma an ein Gericht. Deshalb darf hier auch eine gute Portion Basilikum nicht fehlen. Übrigens enthalten frische Kräuter sehr viele Vitamine und Mineralstoffe! In Kombination mit Oregano, Thymian und Rosmarin kommen hier alle typischen Mittelmeer-Aromen in diesem Gericht zusammen.
Das schmeckt nach Urlaub!


Ratatouille mit dicken Bohnen und krossem Tofu - vegan und glutenfrei

Ratatouille mit dicken Bohnen und krossem Tofu

2 Portionen. Zubereitungszeit: 50 Minuten.
Rezeptkennzeichnung: Vegan Rezeptkennzeichnung: Glutenfrei Rezeptkennzeichnung: Laktosefrei

Zutaten

  • etwa 500g dicke Bohnen (Schoten)
  • 1 Paprika
  • 2 kleine Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 8 getrocknete Tomaten
  • 200g Natur Tofu
  • Bratöl
  • Soja Sauce
  • Oregano, Chili
  • Rosmarin (gerebelt), Thymian
  • Pfeffer, Salz
  • 1 Handvoll Basilikum

Zubereitung

  • Zunächst einen Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen.
  • Währenddessen die dicken Bohnen döppen.
  • Die Bohnen für 5-10 Minuten in leicht siedendem Wasser garen. Sie kommen dann an die Wasseroberfläche. Dann unter fließendem, kalten Wasser abschrecken.
  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Zucchinis waschen und in 5mm dicke Scheiben schneiden.
  • Paprika waschen und in Rechtecke schneiden. Zwiebel in Ringe schneiden.
  • Den Tofu auf die schmale, lange Kante stellen und 4-5 Scheiben schneiden. Dann auf die breite, flache Seite legen. Quer und längs Streifen schneiden, sodass kleine Würfel entstehen.
  • Das Gemüse in eine mittlere Auflaufform geben. Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin sowie etwas Bratöl drüber geben und vermengen.
  • Die Tofuwürfel in eine kleine Auflaufform füllen. Je 4-5 EL Soja Sauce und Bratöl hinzugeben. Mit etwas Salz (abhängig vom Salzgehalt der Soja Sauce), Chili und Oregano würzen.
  • Tofuwürfel gut mit Soja Sauce und Öl vermengen. Die Auflaufform sollte einige Millimeter mit Öl/Soja Sauce gefüllt sein.
  • Beide Auflaufformen für 20 Minuten in den Ofen schieben.
  • In der Zwischenzeit die abgeschreckten Bohnen von der äußeren Hülle entfernen.
  • Getrocknete Tomaten längs in schmale Streifen schneiden und mit kochendem Wasser übergießen.
  • Nach 20 Minuten die dicken Bohnen zum Gemüse geben. Tofuwürfel umrühren. Und für weitere 10 Minuten garen.
  • Getrocknete Tomaten abgießen. Gemüse, Tofu, getrocknete Tomaten und Basilikum schichten und servieren.

Guten Appetit! ;)