Spargel auf Kartoffelrösti mit Zitronenthymian-Pesto-Sauce

Nach der Veröffentlichung meines eBooks habe ich heute ein fotogenes, saisonales und veganes Rezept im Gepäck. Während der Arbeit am eBook habe ich nicht so viel Zeit mit Kochen verbracht. Meist gab es dann Salate in verschiedensten Varianten. Aber jetzt musste ich erst einmal meinen Verlangen nach Spargel nachkommen!


Spargel auf Kartoffelrösti mit Zitronenthymian-Pesto-Sauce: vegan & glutenfrei

Spargel ist nicht zu Unrecht eines der beliebtesten Frühsommer-Gemüse. Natürlich ist er geschmacklich etwas Besonderes. Spargel hat zudem auch eine hohe Nährstoffdichte - also wenig Kalorien im Verhältnis zu vielen Mineralstoffen und Vitaminen. Er ist vor allem reich an Kalium, Magnesium und Folsäure. Hinzu kommt die Asparaginsäure, die den Harnstoffwechselprozess unterstützt und damit entgiftend wirkt. Stickstoffhaltige Abbauprodukte können so über die Niere abtransportiert werden. Deswegen hat Spargel eine harntreibende Wirkung.


Spargel auf Kartoffelrösti mit Zitronenthymian-Pesto-Sauce: vegan & glutenfrei

Kartoffelrösti sind für mich Seelenschmeichler und erinnern mich immer an Zuhause. Rösti ist bei uns ein Klassiker. Für diese knusprige Köstlichkeit benötigt man nur Kartoffeln, Pfeffer, Salz und etwas Öl zum Braten! Eine Geheim"zutat" fehlt allerdings noch: die Zyliss Trommelreibe*. Die hat bei uns, genau wie Kartoffelrösti, Tradition. Wahrscheinlich hängen diese beiden Dinge sogar zusammen. Denn mit der Reibe kann man in Null Komma Nix 1 Kilo Kartoffeln reiben, ohne müde Arme zu bekommen! Jedenfalls besaß meine Oma bereits diese Trommelreibe und hat ihren Kindern damit einige Gerichte gezaubert, die somit aus der Familientradition nicht mehr zu entbehren sind.

Kommen wir jetzt zu der exotischen Zutat: Zitronenthymian. Mit einer Kräuterpesto-Sauce aus Zitronenthymian und Petersilie werden Rösti und Spargel garniert. Zwar enthält das Pesto einen guten Schuss Olivenöl, aber durch das zitronige Aroma schmeckt es sehr leicht und fein. Zitronenthymian kommt aus Mitteleuropa und schmeckt sommerlich aromatisch. Er passt zu vielen mediterranen Gerichten, aber ich finde, er passt auch herrlich zu Spargel. Probier es einfach mal aus!


Spargel auf Kartoffelrösti mit Zitronenthymian-Pesto-Sauce: vegan & glutenfrei

Spargel auf Kartoffelrösti mit Zitronenthymian-Pesto-Sauce

2 Portionen. Zubereitungszeit: 45 Minuten.
Rezeptkennzeichnung: Vegan Rezeptkennzeichnung: Glutenfrei Rezeptkennzeichnung: Laktosefrei

Zutaten

  • 500g weißer Spargel
  • 800g Kartoffeln
  • Pfeffer, Salz
  • 5 EL Soja-/Mandel-/Hafermilch

  • Für das Pesto:
  • 40g Petersilie
  • 8g Zytronenthymian
  • 35g Sonnenblumenkerne
  • 35g Kürbiskerne
  • 80g Olivenöl
  • 3 TL Zitronensaft
  • Pfeffer
  • 2 Prisen Salz

Zubereitung

  • OPTIONAL: Sonnenblumen- und Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl rösten.
  • Kartoffeln waschen, schälen und in eine Schüssel reiben. Mit Pfeffer und Salz würzen.
  • Eine Pfanne mit hohen Rand und Deckel mit Wasser füllen und zum Kochen bringen.
  • Spargel schälen und holzige Enden abschneiden.
  • In das kochende Wasser je einen Teelöffel Zucker und Salz geben. Den Spargel hinzugeben und je nach Stärke der Stangen in leicht köchelndem Wasser 20-30 Minuten garen.
  • Eine zweite Pfanne mit Öl erhitzen (mittlere Herdstufe) und entweder kleine Röstis (je 4-5 EL geriebene Kartoffeln) oder ein großes Rösti braten.
  • Die Kartoffeln gut andrücken. Kleine Röstis 5-10 Minuten je Seite braten; großes Rösti 15 Minuten je Seite.
  • In der Zwischenzeit das Pesto zubereiten.
  • Die frischen Kräuter waschen und ggf. die braunen Stielenden abschneiden. Ansonsten die Kräuter mit Stiel verwenden. Alle Zutaten für dsa Pesto zusammen pürieren.
  • Für die Pesto-Sauce 3 EL Pesto mit etwas Sojamilch in einem kleinen Topf verrühren und kurz erwärmen.

Guten Appetit! ;)

* Affiliate Link