Strandfigur HIIT Workout #3

Ich habe ein neues Strandfigur HIIT Workout zusammengestellt! Es trainiert den ganzen Körper, indem es große Muskelgruppen beansprucht. So kannst du in 12 bis 18 Minuten deinen gesamten Körper straffen!

Wir beginnen mit Kniebeugen-Sprüngen, die den Kreislauf in Schwung bringen und die Beine beanspruchen. Im Workout ist außerdem eine Übung für die untere Bauchmuskulatur enthalten - "Beine senken". Dann folgt "Seitliche Planke - Hüftheber", die jeweils links und rechts durchgeführt wird. Diese Übung stabilisiert den ganzen Körper mit Fokus auf der seitlichen Muskulatur. Die "Sumo Kniebeuge" ist eine ideale Übung für den Po, die Oberschenkel und die Waden. Die sechste Übung trainiert den Rücken und wird auf dem Bauch liegend ausgeführt.

Das Workout besteht aus 6 Übungen, wobei eine Übung jeweils 50 Sekunden dauert, gefolgt von 10 Sekunden Pause. Führe zunächst die Übungen 1-6 hintereinander aus. Dann folgt eine zweite Runde. Wenn du danach noch Power hast, kannst du das Ganze natürlich auch noch öfter wiederholen. ;-)


Strandfigur HIIT Workout #3 - Full Body Workout

Beschreibung

  1. Stelle dich hüftbreit hin. Gehe in die Knie, sodass die Oberschenkel parallel zum Boden und die Knie über den Zehen sind. Das Gewicht ist auf den Fersen. Dann springe in die Luft und lande wieder in einer Kniebeuge. 50 Sekunden wiederholen.

  2. Lege dich auf den Rücken und strecke die Beine geschlossen in die Luft, sodass dein Oberkörper und deine Beine einen 90° Winkel ergeben. Senke dann die Beine geschlossen Richtung Boden ab, ohne sie abzulegen. Senke die Beine nur solange ab, wie dein unterer Rücken den Boden berührt. Kein Hohlkreuz! Bringe sie in die Ausgangsposition zurück und senke erneut.

  3. Stütze dich seitlich auf deinen linken Unterarm, stapel deine Füße aufeinander. Hebe die Hüfte vom Boden und halte den Körper in einer Geraden. Bewege nun deine Hüfte nach oben und unten.

  4. Stütze dich seitlich auf deinen rechten Unterarm, stapel deine Füße aufeinander. Hebe die Hüfte vom Boden und halte den Körper in einer Geraden. Bewege nun deine Hüfte nach oben und unten.

  5. Stelle dich breiter als hüftbreit hin. Die Füße sind leicht nach außen rotiert. Gehe in eine Kniebeuge. Hebe und senke nun die Fersen. Der restliche Körper hält die Ausgangsposition bei.

  6. Lege dich auf den Bauch. Hebe die Beine etwas vom Boden ab und halte sie in der Luft. Der Oberkörper ist ebenfalls angehoben und die Arme sind lang nach vorne ausgestreckt. Der Blick ist zum Boden gerichtet. Winkel die Arme nun neben deinem Körper an, ohne den Oberkörper oder die Beine abzulegen. Arme abwechselnd austrecken und anwinkeln.


Tipp:

Es gibt einige kostenlose Apps, mit denen man diese Timerfunktion einstellen kann. Für iOS und Android gibt es z.B. GymBoss und für Windows Phone z.B. Interval Timer. Stelle die Rundenzahl auf 12 oder 18 ein, die anstrengende Phase auf 50 Sekunden und die Ruhephase auf 10 Sekunden.



Viel Spaß!
:-)