Veganes Winter Sushi

Ich liebe Sushi! Und das Gute ist: Sushi kann man ganz leicht selber machen. Man braucht nicht zwangsläufig Fisch für Sushi, sondern kann auch sehr leckere vegane oder vegetarische Varianten zubereiten, die trotzdem einen charakteristischen Sushi-Geschmack haben. Man benötigt auch keine ausgefallene Ausrüstung. Nur eine Bambusmatte, die man in jedem Asialaden erhält und Nori-Blätter.

Veganes Winter Sushi [vegan & glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Dieses Sushi enthält Vollkorn Basmati Reis, der gegenüber weißem Sushi-Reis einige Vorteile hat. Denn die wertvollen Nährstoffe - Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe - sitzen in der Schale. Wie auch bei Vollkornnudeln oder Vollkornbrot wird Vollkornreis langsamer verdaut als geschälte Getreideprodukte. Dadurch steigt der Blutzuckerspiegel nicht so schnell an und das Sättigungsgefühl bleibt länger erhalten. Vollkornreis ist erst einmal nur ein Sammelbegriff hinter dem sich einige leckere Reissorten verstecken. Es gibt Langkorn Naturreis, Rundkorn Naturreis, Vollkorn Basmati-Reis, roten Carmargue Reis oder schwarzen Reis, Wildreis oder süßen Mochi Reis. (Um nur einige bekannte Sorten zu nennen.)

Ich finde Basmati Reis in veganen/vegetarischen Sushi Varianten besonders lecker, weil er schon einen kräftigen Eigengeschmack mitbringt. Wenn du bisher nur geschälten Reis gekauft hast und jetzt vielleicht doch lieber Vollkornreis probieren willst, dann würde ich dir ebenfalls empfehlen mit Vollkorn Basmati Reis zu starten. Und dich nach und nach durch die Reissorten zu testen.

Für dieses Sushi habe ich außerdem Wintergemüse zunächst im Wok gegart. Im Rezept für den Warmen Wirsing Salat habe ich ja schon ein kleines Plädoyer für Wintergemüse geschrieben. Dieses Sushi Rezept zeigt dir eine völlig andere Variante, wie du Kohlgemüse äußerst schmackhaft zubereiten kannst!


Veganes Winter Sushi [vegan & glutenfrei] www.gruenemixtion.de

Mit ein bisschen Übung ist auch das Rollen von Sushi nicht schwer. Wenn du zum ersten Mal Sushi selber machen willst, habe ich ein YouTube-Video für dich rausgesucht. Schau mal ab Minute 10:15 rein.

Ich wünsche viel Spaß beim Sushi-selber-machen!

Veganes Winter Sushi

4 Sushi Rollen. Zubereitungszeit: 60 Minuten.
Rezeptkennzeichnung: Vegan Rezeptkennzeichnung: Glutenfrei Rezeptkennzeichnung: Laktosefrei

Zutaten

  • 150g Vollkorn Basmati Reis
  • 3 Möhren
  • 150g Champignons
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 cm frischer Ingwer
  • ca. 400g Kohl (ich hatte Wirsing & Grünkohl)
  • 100ml Soja-Cuisine
  • Kurkuma, Chili, Muskatblüte
  • Pfeffer, Salz
  • Bratöl oder Kokosöl
  • 4 Nori-Blätter
  • Tamari oder Shoyu Soja-Sauce
  • Bio Tafel-Meerrettich

Zubereitung

  • Basmati Reis spülen und mit der 4-fachen Menge Wasser ohne Salz kochen.
  • Knoblauch fein hacken. Ingwer reiben.
  • Möhren und Kohl waschen und reiben. Für die Möhren habe ich eine grobe Reibetrommel genutzt und für den Kohl eine Scheibentrommel.
  • Öl in einem Wok erhitzen und Knoblauch, Ingwer, Möhren und Kohl darin dünsten.
  • Währenddessen die Pilze in grobe Würfel schneiden.
  • Etwas Wasser zum Gemüse geben und etwa 15 Minuten garen. Gegen Ende der Garzeit die Pilze hinzugeben. Alles gut mischen.
  • Zuletzt die Soja-Cuisine angießen, kurz aufkochen lassen, würzen und abschmecken.
  • Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
  • Wenn der Reis gar ist, salzen und 20 Minuten abkühlen lassen.
  • Auf einem Nori-Blatt 3 gehäufte Esslöffel Reis gleichmäßig verteilen. Dabei am oberen und unteren Rand 2 daumenbreit Platz lassen. Den Reis mit dem Löffelrücken gut andrücken.
  • Mittig vom Reis 2 Messerspitzen Meerrettich verstreichen (horizontal).
  • Auf den Meerrettich das Kohlgemüse platzieren. Das darf ruhig etwas großzügiger bemessen sein. Siehe Bild.
  • Zum Schluss die obere und untere Kante des Nori-Blattes mit nassen Fingerspitzen befeuchten und mithilfe der Matte von unten einrollen.
  • Mit den drei weiteren Rollen genauso verfahren und mit Soja-Sauce servieren.

Guten Appetit! :)